Casa di Giorgio

Allgemeines
Provinz
Messina
Stadt
Capo D'Orlando
Vorort
Naso
Entfernung zum Strand
4km
Entfernung Ort
1km Naso
Entfernung Stadt
Capo D´Orlando 4km
Entfernung zum Flughafen
90km Catania
Ausblick
Meerblick
Haus
Zustand
komplett zu restaurieren; sehr schönes altes Baumaterial vorhanden
Anzahl Stockwerke
2
Anzahl Zimmer
5
Versorgungsanlagen Haus
Parkplätze
genug
Brunnen mit Pumpe
ja
DSL
möglich
Die Lage im Detail
Lage
leicht abfallender Olivenhain, alter Baumbestand
Erreichbarkeit
Dorfstrasse von Naso erreichbar
Größe des Grundstücks
3100qm
Größe des Gartens
300qm
Größe des Olivenhains
2500qm
Preis
€ 45.000,00 + € 3.000,00 Provision inkl.MwSt.
Beschreibung

Das Casa di Giorgio befindet sich in einem kleinen Borgo – einer Ansammlung von kleinen Bauernhäuschen – in den Nebroden, an der Nordküste Siziliens in der Gemeinde Naso; dieser Ortsteil heisst Casagno und liegt ca. 500m über dem Meeresspiegel. Man erreicht diesen Ort über die Autobahn Palermo Messina, Ausfahrt Capo D’Orlando. Von hier sind es rund 85km bis Messina. Das Meer ist von der Immobilie rund 15 Minuten entfernt; hier bieten sich die schönen Sandstrände von Capo D’Orlando an.

Das Haus selbst ist viele Jahrzehnte alt, 120qm groß und muss komplett restauriert werden. Es können rund 600qm mit Anbauten realisiert werden. Das Grundstück ist mit vielen alten Olivenbäumen bewachsen, vom Haus können Sie den herrlichen Blick auf das Meer genießen. Das Grundstück ist rund 3000qm groß und fällt in Richtung Küste ab. Die Lage ist sonnig, auf dem Grund gibt es Strom und Wasser.

Dieses Haus ist perfekt für jemanden, der die absolute Ruhe sucht, in der Natur leben und sich vor allem in einem Dorf versorgen möchte. Der für dies Haus zuständige Architekt der Besitzerfamilie hat mir hier seine Vorstellungen für eine Renovierung genannt:

Es gibt weder baurechtliche noch Erdbeben- bzw. Abrutschzonen und Waldbrand-Einschränkungen. Zu den momentan vorhandenen Quadratmetern des Hauses können gemäß des Gesetzes B3 (Bauland) noch einige hundert qm hinzugefügt werden.

Nach meiner Einschätzung sollte die Renovierung die drei in Mauerwerk entstandenen Baukörper beinhalten.

Der Baukörper in Stahlbeton mit den Bädern und dem Portico sowie der Terrasse sollte aus Kostengründen abgerissen und neu gebaut werden.

Hier können sich dann auch die 20% des Piano Casa anschließen.

Wenn der Käufer einverstanden ist, würde ich dann noch eine kleine Terrasse von 4qm mit einem kleinen 1-Zimmer-Apartment unter dem Dach realisieren. 

Meine Idee wäre, die Terrasse in Richtung Tal auch in Richtung Meer zu erweitern, um so einen Blick auf das Meer, den Himmel und den Ätna zu erhalten, der dann perfekt mit einem Teleskop beobachtet werden könnte.

Im Haus könnten wir einen schönen Salon mit einer in Stein gebauten Einbauküche realisieren mit einer davor befindlichen Terrasse mit Portico und darüber befindlichen Räumen, wie es dem Bauherrn am liebsten wäre.

Mein Ratschlag wäre so viel wie möglich der antiken Elemente der existierenden Konstruktion zu erhalten wie antiken Kacheln und gebrannten Dachziegeln, Natursteinen und auch bei den Außenwänden das vorhandene antike Holz. Bei dieser Gelegenheit ist mir auch aufgefallen, dass es im Innern des Hauses alte Olivenholz- und Kastanienholzelemente gibt, die wir unbedingt aufarbeiten und erhalten sollten.

Ich würde vor allem natürliche Materialien der Gegend nutzen wie Ton und Kalk für die Wände.

Dies sind natürlich nur Vorschläge, Sie könnten dort nach Abstimmung mit der Naturschutzbehörde auch andere Ideen realisieren. Da es auf dem Grundstück genug Wasser gibt, ist auch ein Pool realistisch. Das Grundstück hat eine Gesamtgröße von 3100qm und das Haus kann bis auf 660qm (!) erweitert werden.

Die Verkäuferin ruft für diese Immobilie einen Preis von nur € 45.000,00 auf, zu der Sie noch eine Provision von € 3.000,00 inkl. MwSt. hinzuaddieren müssen. Darin ist auch die sprachliche Begleitung bis zum Kaufvertrag enthalten.




Exposé als PDF herunterladen
Geo-Position
Zurück


Solemar Sicilia italienisch Sprachkurse in Sizilien
Italienisch lernen auf Sizilien seit 30 Jahren